Herzlich willkommen!

Wann zum Tierheilpraktiker?

Ein Besuch beim Tierheilpraktiker ist immer dann angebracht, wenn sie körperliche oder seelische Veränderungen bei Ihrem Tier feststellen.   

 

In der Tierheilkunde kommt es darauf an, den Körper ganzheitlich zu betrachten. Störungen im Energiefluss ziehen Krankheiten nach sich, genauso wie psychische Blockaden Einfluss auf die Gesundheit haben. Da geht es den Tieren nicht anders als uns Menschen. Als Tierheilpraktikerin habe ich eine ganzheitliche Betrachtungsweise und beziehe körperliche sowie seelische Probleme gleichermaßen mit in meine Therapie ein. 

Mit naturheilkundlichen Mitteln können akute sowie chronische Erkrankungen gelindert oder geheilt werden. Auch zur Unterstützung bei schulmedizinisch austherapierten Erkrankungen hat sich die Naturheilkunde bewährt.

Der Begriff "Naturheilkunde" umfasst ein breites Spektrum verschiedener Heilmethoden, die die körpereigene Fähigkeit zur Selbstheilung unterstützen und aktivieren. Mit etwas Geduld eröffnen sich ganz neue Wege bzw. Ansätze bei der Therapie Ihres Tieres, wenn Sie einen sanften und vor allem ganzheitlichen Weg beschreiten möchten. 

 

Für mich stehen Schulmedizin und Naturheilkunde nicht in Konkurrenz zueinander, sondern sind oft wertvolle Ergänzung. Deshalb arbeite ich gerne - wenn möglich - mit Tierärzten zusammen. Ich kenne die Grenzen der Naturheilkunde und überweise sie gegebenenfalls an einen Tierarzt bzw. Fachtierarzt.

 

Der Gesetzgeber verlangt folgenden Hinweis, dem ich hiermit nachkomme:

Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die zum Teil wissenschaftlich (noch) nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

Hier finden Sie uns

Tierheilpraxis und Physiotherapie
Römerstr. 11
79737 Herrischried

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 7764/932668 +49 7764/932668

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.